Rollstuhltennis

Der Inklusionssport für Menschen mit und ohne Rollstuhl

Rollstuhltennis - der faszinierende Sport für jedes Alter und Geschlecht - kann draußen oder in der Halle gespielt werden. Gespielt wird als Einzel- oder Doppelmatch sowie auch als Mixed, aber auch als Inklusionssport für Menschen mit und ohne Rollstuhl. Der Erfolg und Spaß am Rollstuhltennis-Sport wird schnell wahrgenommen und auch die Koordination sowie die Bewegung werden dabei geschult.


Partnerschaft mit dem TNB

Der Tennisverband Niedersachsen-Bremen e.V. (TNB) hat im Zuge seines Inklusionskonzeptes eine Kooperation mit Ottobock geschlossen. Die Vereinbarung hat das Ziel, Rollstuhltennis im Bereich der geplanten Inklusionsprojekte im TNB zu unterstützen.

zum Tennisverband Niedersachsen-Bremen e.V.

Mehr über Rollstuhltennis

Rollstuhltennis ist eine Sportart, die draußen oder in der Tennishalle gespielt werden kann. Wer diesen faszinierenden Sport gerne ausprobieren möchte, findet beim DRS-Ansprechpartner die richtige Anlaufstelle.

zum Deutschen Rollstuhl-Sportverband e.V. (DRS)


Regeln

Es gelten die offiziellen ITF-Tennisregeln: Der Ball darf zweimal aufspringen (beim zweiten Mal auch außerhalb des Felds). Der erste Aufsprung des Balles muss innerhalb der jeweiligen Feldbegrenzung beim Einzel- oder Doppelspiel (Einzel- oder Doppelfeld) erfolgen.

Sportgeräte

Als Sportgerät dient - neben Tennisball und Tennisschläger - ein Tennisrollstuhl. Dieser unterscheidet sich von einem Alltags-Rollstuhl nicht nur durch ein geringeres Eigengewicht, sondern auch durch einen größeren Sturz der Antriebsräder, sowie durch mindestens ein festes Stützrad nach hinten. Dadurch wird eine größere Wendigkeit erreicht und der Sportrollstuhl kann nicht umkippen. Durch eine deutlich aktivere Sitzposition, kann der Spieler sich viel effektiver bewegen. Zum Ausprobieren reicht jedoch oftmals der Alltagsrollstuhl. Entsprechende Tennisrollstuhl Demoexemplare können bei Ottobock über ein Sanitätshaus ausgeliehen werden.

Kategorien: Damen, Herren, Quads

Auf nationaler und internationaler Ebene gibt es im Bereich des Rollstuhltennis‘. neben den Damen- und Herren-Klassen zusätzlich die Spielklasse "Quad-Tennis". Diese Kategorie ist für Spieler mit einer eingeschränkten motorischen Arm- und Handfunktion vorgesehen. Um in der Quad-Klasse antreten zu können, müssen mindestens drei Extremitäten eingeschränkt sein. Quad-Spieler sind mit dem Elektrostuhl sogar auf Wettkampfebene spielbereit!

Ligabetrieb und Spitzensport

Auf nationaler Ebene gibt es jedes Jahr eine Reihe von Breitensport-Turnieren und Meisterschaften, bei denen Tennisspieler/innen (Damen, Herren, Junioren) um Titel kämpfen.

Mehr dazu beim Deutschen Rollstuhlsport-Verband (DRS)


Zugehörige Produkte



Die dargestellten Produkte zeigen Versorgungsbeispiele und eine Auswahl der Produkte von Ottobock. Ob ein Produkt für Sie tatsächlich geeignet ist und ob Sie in der Lage sein werden, die Funktionalität eines Produktes voll auszuschöpfen, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Entscheidend sind unter anderem Ihre körperliche Verfassung, Ihre Fitness und eine detaillierte ärztliche Untersuchung. Lassen Sie sich von Ihrem Sanitätsfachhandel über Behandlung, Kontraindikationen und mögliche Risiken aufklären. Bitte lesen Sie die Produktinformation und Gebrauchsanweisung.