Martin Braxenthaler

Im Jahr 1994 erlitt Martin Braxenthaler bei einem Arbeitsunfall eine Wirbelsäulenfraktur, die zu einer Querschnittslähmung führte. Sein Kampfgeist verhalf ihm zur 4-fachen Teilnahme an Paralympischen Winterspielen, bei denen er 10 Goldmedaillen gewann.


Erfahren und erfolgreich

Martin Braxenthaler war immer ein aktiver Mensch. Er liebte es, Fußball zu spielen und Mountainbike und Ski zu fahren..

Sein Unfall im Alter von 22 Jahren zwang ihn, mit diesen Sportarten aufzuhören – aber nur für kurze Zeit: nach einem intensiven Rehabilitationstraining war er ein Jahr nach dem Unfall bereits wieder auf einem Monoski unterwegs.

Drei Jahre später wurde er in die deutsche Para Abfahrtski-Nationalmannschaft aufgenommen und nahm an den Paralympischen Winterspielen im japanischen Nagano teil. Im Jahr 2002 gewann er bei den Paralympischen Spielen in Salt Lake City vier Goldmedaillen in den Disziplinen Slalom, Riesenslalom, Abfahrt und Super G. Bei den Paralympischen Spielen in Turin konnte er seine Goldmedaillensammlung noch vergrößern. Er wurde einer der erfolgreichsten deutschen Athleten aller Zeiten.


„Genieße jeden Tag und versuche, etwas Gutes aus ihm zu machen. Dann wirst du spüren, wie schön das Leben ist.“

Martin Braxenthaler, früherer Mono-Skifahrer, mehrfacher Paralympics-Sieger und Ottobock Botschafter


Vorbild und Trainer

Johannes Floors ist Ottobock Botschafter und Weltmeister über 100 und 400 Meter.

Nach den Paralympischen Spielen in Vancouver 2010 beendete er seine aktive Karriere im Sport.

Heute gibt er seine Erfahrung als Trainer an junge Athleten weiter. Er ist Trainer des Deutschen Paralympischen Skiteams, bietet Monoski-Kurse an und dient immer als Vorbild für junge Athleten.

Wichtige Daten

Nation: Deutschland

Geburtsjahr: 1972

Sportart: Para Alpin Ski - Monoski

Klassifizierung: LW10-2

Trainer: Maike Huijara

Verein: SBC-Traunstein, SB-Rosenheim

Wettbewerbserfolge

Paralympische Winterspiele Vancouver 2010:

  • Goldmedaille im Slalom
  • Goldmedaille im Riesenslalom
  • Goldmedaille in der Superkombination

Paralympische Winterspiele Turin 2006:

  • Goldmedaille im Slalom
  • Goldmedaille im Riesenslalom
  • Goldmedaille im Super-G

Paralympische Winterspiele Salt Lake City 2002:

  • Goldmedaille im Slalom
  • Goldmedaille im Riesenslalom
  • Goldmedaille in der Abfahr
  • Goldmedaille im Super-G

Paralmypische Winterspiele Nagano 1998:

  • Bronzemedaille im Super-G


Bleiben Sie auf dem Laufenden

Für mehr persönliche Informationen über unseren Ambassador folge den Links:

Homepage
Instagram
Facebook