20.09.2018

Internationaler Tag der Querschnittlähmung

„Spinal Cord Injury Day" (SCI) am 05. September 2018

Auf Initiative der International Spinal Cord Injury Association (ISCoS), dem internationalen Fachverband zum Thema Querschnittlähmung, und der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wurde am 5. September 2018 zum dritten Mal der „Spinal Cord Injury Day“ veranstaltet. In Deutschland wird die Initiative von der Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten (FGQ) in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Deutschsprachige Gesellschaft für Paraplegiologie (DMGP), den verbundenen 28 Behandlungszentren für Querschnittgelähmte in Deutschland und der Deutschen Stiftung Querschnittlähmung (DSQ) getragen. Ziel ist es, damit der Öffentlichkeit das Thema Querschnittlähmung näher zu bringen. Im Rahmen des diesjährigen „SCI Day“ veranstaltete die FGQ einen vielfältigen Informationstag in Berlin. Nach einer aufschlussreichen Führung der geladenen Gäste durch den Reichstag stand die Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministers für Gesundheit, Frau Sabine Weiss, für eine Fragestunde zur Verfügung. Zahlreiche Selbstbetroffene machten von der Gelegenheit Gebrauch. Fragen zur Hilfsmittelversorgung, zu barrierefreiem Wohnraum und zur Angehörigenpflege wurden von Sabine Weiss kompetent beantwortet. Sie räumte jedoch ein, dass Verbesserungen notwendig sind. Häufig seien diese jedoch nur mit viel Geduld in kleinen Schritten zu erreichen. Befragt nach den Möglichkeiten, diesen Prozess aktiv mitzugestalten, bot sich Frau Sabine Weiss als Ansprechpartnerin an und ermunterte die Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten e.V. als bundesweiten Selbsthilfeverband ausdrücklich, diese Arbeit konstruktiv zu begleiten und die Erfahrungen der Selbstbetroffenen einzubringen.

Anschließend trafen sich die Teilnehmer bei einem Mittagsimbiss, bevor es zu einem Fototermin am Brandenburger Tor ging. Abgerundet wurde der Tag durch eine gut besuchte Informationsveranstaltung der FGQ im Science Center der Fa. Ottobock Healthcare. Dabei referierten Dr. Marion Saur (Klinik für Orthopädie, Hessisch Lichtenau), PD Dr. Roland Thietje (BG Klinikum Hamburg) und Kevin Schultes (FGQ) aktuell über das Thema Querschnittlähmung und berichteten von der Arbeit der FGQ.

Für Rückfragen zu dieser Pressemeldung kontaktieren Sie bitte:
Kevin Schultes, Vorstandsmitglied Öffentlichkeitsarbeit
kevin.schultes@fgq-beratung.de, Tel. +49 175 1768313

Die Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland e.V. (FGQ) ist ein gemeinnütziger Verein, der über Querschnittlähmung und die damit einhergehenden Folgen informiert, Betroffene und Angehörige berät, Konzepte zur Verbesserung der Lebenssituation Querschnittgelähmter entwickelt, entsprechende Projekte fördert und in Einzelfällen aktiv hilft. Sie ist ein Netzwerk aus Betroffenen, Angehörigen, Fachleuten sowie einem großen Kreis an Förderern.

Impressionen vom SCI Day
Programm SCI Day in Berlin