MyoBock Prothesenhände


Wo kann ich mich versorgen lassen?

Sie haben Fragen zur individuellen Versorgung mit einer Armprothese oder suchen ein spezialisiertes Sanitätshaus in Ihrer Nähe?

Jetzt Kontakt aufnehmen


Vorteile auf einen Blick

Myobock Anwender beim Fahrradfahren.

Hohe Griffkraft

In Sachen Griffkraft und Griffgeschwindigkeit setzen die MyBock Prothesenhände Maßstäbe. Sie ermöglichen das präzise und sichere Greifen von Gegenständen.

Anwenderin mit MyoHand VariPlus Speed beim Einschenken eines Glases Orangensaft.

Hohe Griffgeschwindigkeit

Die MyoBock Hände können reaktionsschnell mit einer proportionalen Geschwindigkeit von bis zu 300 mm/Sek – in Echtzeit – öffnen und schließen, ähnlich einer natürlichen Hand. Damit sind sie in etwa dreimal so schnell wie vergleichbare Elektrohände.

Ein MyoBock Prothesenhand-Anwender am Cafétisch, die Speisekarte haltend.

Individuell anpassbar

Die MyoBock Prothesenhände gibt es in verschiedenen Größen. Die Handschuhe sind in verschiedenen Farbtönen und für Männer und Frauen erhältlich. Sie integrieren sich damit harmonisch ins Körperbild.

Anwenderin mit Prothesenhand MyoHand VariPlus Speed und Ellenbogenpassteil DynamicArm.

Flexibler Einsatz

Gleichgültig, ob Sie eine Versorgung ab der Schulter, dem Oberarm oder Unterarm benötigen: Die Prothesenhände lassen sich mit verschiedenen Komponenten kombinieren, sodass Sie sie im Alltag bestmöglich nutzen können.

Eine Anwenderin mit der MyoHand VariPlus Speed umgreift einen Mascara.

Sicher halten

Droht ein Gegenstand aus der Hand zu rutschen, unterstützt Sie das integrierte „Griffstabilisierungssystem“ der SensorHand Speed. In Sekundenbruchteilen wird die Griffkraft erhöht, bis sich der ergriffene Gegenstand wieder in einer sicheren Lage befindet.

Eine Handprothese mit Myo Plus Steuerung und den verschiedenen MyoBock Greifgeräten.

Schneller Wechsel zwischen den Greifgeräten

Myo Plus eignet sich auch zur Steuerung sämtlicher weiterer MyoBock Greifgeräte – ohne dass Sie dafür Befehle neu erlernen müssen. So kann für jede Tätigkeit eine optimal angepasste Lösung genutzt werden.

Wie funktioniert eine myoelektrische Prothese

Myoelektrische Prothesen werden vom Anwender über die Muskeln des verbliebenen Armstumpfes gesteuert. Durch das An- und Entspannen der Beuge- und Streckmuskeln im Unterarm entstehen minimale Muskelsignale auf der Hautoberfläche im Mikrovolt-Bereich. Über Elektroden im Prothesenschaft werden diese myoelektrischen Impulse (griech. myo = Muskel) gemessen. Daraus wird ein elektrisches Steuersignal für die Motoren der Prothese errechnet, die Arm und Hand bewegen. Je nach Stärke des Muskelsignals kann der Prothesenträger selbst entscheiden, ob die Bewegung schnell, langsam, kräftig oder sanft ausgeführt werden soll.

Myoelektrische Prothesen werden vom Anwender über die Muskeln des verbliebenen Armstumpfes gesteuert. Durch das An- und Entspannen der Beuge- und Streckmuskeln im Unterarm entstehen minimale Muskelsignale auf der Hautoberfläche im Mikrovolt-Bereich. Über Elektroden im Prothesenschaft werden diese myoelektrischen Impulse (griech. myo = Muskel) gemessen. Daraus wird ein elektrisches Steuersignal für die Motoren der Prothese errechnet, die Arm und Hand bewegen.

Je nach Stärke des Muskelsignals kann der Prothesenträger selbst entscheiden, ob die Bewegung schnell, langsam, kräftig oder sanft ausgeführt werden soll.

Die prothetische Versorgung

Die Versorgung mit einer MyoBock Handprothese

Der Einsatz der myoelektrischen Armprothese MyoBock erfolgt in mehreren Schritten. Im Optimalfall werden Sie begleitet von einem Team aus Arzt, Therapeut und Orthopädietechniker. Eine wertvolle Unterstützung sind aber auch Familie und Freunde.

Die ersten Therapiemaßnahmen beginnen schon kurz nach der Amputation. Die Wunde wird versorgt und auf das Tragen einer Prothese vorbereitet. Sobald die Operationswunde gut verheilt ist, beginnt die eigentliche prothetische Versorgung und Rehabilitation. Dies dauert in den meisten Fällen bis zu einem halben Jahr.

FAQ

  • Wie steuere ich eine MyoBock Prothesenhand?

    Ihre Prothesenhand SensorHand Speed oder VariPlus Speed steuern Sie mithilfe von myoelektrischen Signalen. Diese Signale sind an der Hautoberfläche messbar, sobald Sie bestimmte Unterarmmuskeln anspannen. Sensoren im Schaft, sogenannte Elektroden, nehmen die Signale auf, sodass sie umgewandelt werden können und schließlich den Motor steuern, der die Hand bewegt. So können Sie die Hand öffnen und schließen.

  • Wie erlerne ich das Steuern der Prothese durch Muskelsignale?

    Das Trainieren der Muskelsignale ist vielleicht vergleichbar mit dem Erlernen eines Instrumentes: Regelmäßiges Üben ist sehr wichtig. Wenn Ihr Schaft gut angepasst ist und Sie eine gute Muskulatur besitzen, werden Sie nach etwa 3 Monaten schon große Fortschritte feststellen.

  • Wie lange hält der Akku?

    Wir empfehlen, den Akku über Nacht zu laden. Er befindet sich im Schaft und kann separat entnommen und geladen werden. Je nach Aktivität und der gewählten Kapazität ist die Akkudauer dann für einen Tag ausreichend.

  • Kann ich mit der VariPlus Speed und der SensorHand Speed auf einer Computertastatur schreiben?

    Grundsätzlich ist das natürlich möglich, es erfordert jedoch Übung, da Sie die Tastatur mit dem Daumen bedienen.

  • Kann ich die Hand mechanisch öffnen?

    Sollte der Akku einmal nicht geladen sein, lässt sich Ihre Prothesenhand auch mechanisch öffnen. Ihr Orthopädietechniker wird dies gemeinsam mit Ihnen trainieren.

  • Gibt es passende Prothesenhandschuhe für die beiden Prothesenhände?

    Ja, Ottobock bietet eine große Farbauswahl an haltbaren PVC-Prothesenhandschuhe in einer großen Auswahl natürlicher Farben an. Ihr Orthopädietechniker wird Sie dazu ausführlich beraten.

  • Kann die Myo Plus Mustererkennung für die MyoBock Prothesenhände genutzt werden?

    Myo Plus eignet sich auch zur Steuerung sämtlicher MyoBock Greifgeräte – ohne dass Sie dafür Befehle neu erlernen müssen. So kann für jede Tätigkeit eine optimal angepasste Lösung genutzt werden. Der Elektrogreifer DMC VariPlus erlaubt das präzise Arbeiten ebenso wie das kraftvolle Zugreifen. Die MyoHand VariPlus Speed und die SensorHand Speed überzeugen jeweils mit hoher Geschwindigkeit und Griffkraft.


Zubehör


Ähnliche Produkte


Die dargestellten Produkte zeigen Versorgungsbeispiele. Ob ein Produkt für Sie tatsächlich geeignet ist und ob Sie in der Lage sein werden, die Funktionalität eines Produktes voll auszuschöpfen, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Entscheidend sind unter anderem Ihre körperliche Verfassung, Ihre Fitness und eine detaillierte ärztliche Untersuchung. Ihr Arzt oder Orthopädietechniker entscheidet auch, welche Versorgung für Sie am besten geeignet ist. Wir unterstützen Sie gerne.