Therapie und Behandlung

Dr. med. Hartmut Stinus über Gonarthrose

Weil eine Regeneration des geschädigten Gelenkknorpels nicht möglich ist, ist die Behandlung einer Kniearthrose in der Regel symptomatisch. Ihre wichtigsten Ziele lauten deshalb:

  • Knieschmerzen reduzieren
  • die Bewegungsfreiheit erhalten oder sogar erhöhen
  • eine Knieoperation vermeiden oder hinauszögern und Schmerzmittelreduktion

Um Ihnen direkte Hilfe bei Kniearthrose geben zu können, möchten wir Ihnen hier kurz die wichtigsten Therapieformen vorstellen.

Gelenkerhaltende (nicht invasive) Therapien

Spezifische Übungen

Gelenkspezifische Übungen erhalten die Beweglichkeit, stärken die Muskulatur und versorgen den Gelenkknorpel mit allen nötigen Nährstoffen. Wir stellen Ihnen vier Beispielübungen vor.

mehr

Orthopädische Hilfsmittel

Orthopädietechnische Hilfsmittel werden von außen an Knie oder Bein angelegt und helfen dabei, Knieschmerzen zu lindern und die Bewegungsfreiheit zu erhalten. Erfahren Sie mehr über die innovativen Knieorthesen von Ottobock.

mehr

Gesund leben

Eine gesunde Lebensführung steht im Zentrum einer erfolgreichen Arthrosebehandlung. Dabei geht es um Bewegung, einfache Übungen und auch Ernährung.

mehr

Nahrungsergänzungsmittel

Mit den Knorpelbestandteilen Glucosamin und Chondroitin angereichert, sollen Nahrungsergänzungsmittel dessen Zerstörung verhindern. Ihre Wirkung ist umstritten.

Rezeptfreie Medikamente zur äußeren Anwendung

Rezeptfreie Schmerzgels und -cremes verschaffen kurzfristige Abhilfe bei Kniegelenkschmerzen.

Kälte- und Wärmetherapie

Kälte verringert bei akuter Entzündung Schmerz und Schwellungen. Wärme entspannt Muskeln und Sehnen und erhöht die Nährstoffversorgung der Zellen – sie sollte aber nur dann angewendet werden, wenn das Gelenk nicht entzündet ist.

Gelenkerhaltende (invasive) Therapien

Gelenkspülung (Lavage)

Bei einer Lavage – oder Gelenkspülung – wird mittels einer Kanüle eine Kochsalzlösung ins Knie gepumpt, die Verklebungen löst und abgeriebenen Knorpel aus dem Knie spült.

Shaving

Beim Shaving wird aufgefaserter Knorpel abgetragen und der Knorpelrand geglättet. Meist erfolgt nach dem Shaving eine Lavage.

Hyaluronsäure-Therapie

Hyaluronsäure wird ins Knie gespritzt, wo sie die Konsistenz der Gelenkschmiere verbessert und so den Knorpel entlastet.

Umstellungsosteotomie

Die Umstellungsosteotomie behebt die durch eine Knochenfehlstellung entstehende Fehlbelastung im Kniegelenk. Die Knochen werden dazu durchtrennt und in der gewünschten Position neu fixiert.

Gelenkersetzende Therapien

Endoprothesen

Eine Endoprothese ist ein künstliches Gelenk, das das natürliche Kniegelenk ersetzt. Wie Sie eine Knieoperation vermeiden oder hinauszögern können, erfahren Sie hier


Downloads

Bitte wählen Sie ein geeignetes Format:

Interview mit Dr. Stinus: Gonarthrose-Versorgung beginnt am Fuß

Wie sie entsteht. Was hilft. Wie man vorbeugen kann.


Was Sie selbst tun können

Hier erfahren Sie mehr über Ernährung, Bewegung und Übungen für Ihr Knie bei Kniearthrose.

mehr