27.07.2015

Headbangen mit Handicap

ThiesMediCenter und Ottobock bieten auf dem Wacken-Festival Service für Metalheads mit Behinderung

Am Wochenende wird die schleswig-holsteinischen 1800-Seelen-Gemeinde Wacken wieder für drei Tage zur Headbanging-Hochburg. 85.000 Heavy Metal-Fans werden in diesem Jahr zum Open Air-Festival „W:O:A 2015“ erwartet. Damit auch Metalheads mit Behinderungen das Festival in vollen Zügen genießen können, bietet die ThiesMediCenter GmbH gemeinsam mit Ottobock einen Servicestand und ein Notfalltelefon an. Von Mittwoch bis Samstag, jeweils von 10:00 – 22:00 Uhr können zahlreiche Serviceangebote von Technikern und Physiotherapeuten in Anspruch genommen werden. Außerhalb dieser Öffnungszeiten ist ein Mitarbeiter bei Notfällen telefonisch erreichbar.

Kleinere Reparaturen wie ein Plattfuß am Rolli, aber auch die Bereitstellung von Strom für Elektrorollstühle und Antriebe sind am Servicepunkt auf dem Campground A kostenlos. Ebenso werden physiotherapeutische Anwendungen und auch die fachgerechte Lagerung von kühlpflichtigen Medikamenten, wie zum Beispiel Insulin, als Service vor Ort angeboten. Wenn der Körper nach dem Headbangen stärker zwickt, dann übernehmen die Physiotherapeuten das fachgerechte Tapen zum Selbstkostenpreis und auch ein Rolli mit größeren Defekten bedeutet noch lange nicht das Aus für den Festivalbesuch. Die Kosten für die Reparaturen richten sich dann nach dem Materialaufwand und werden vorab besprochen.

„You’ll never roll alone“ lautet nicht nur das Motto der 20 Mitarbeiter des Servicestandes, auch Rollifahrer können mit dem Slogan auf einem PET-Speichenschutz in der W:O:A 2015-Sonderedition ein Statement setzen. Der bruchfeste Speichenschutz wurde so konzipiert, dass er sich an nahezu allen 24- und 26-Zoll-Rädern befestigen lässt und ist bereits jetzt exklusiv im Onlineshop des ThiesMediCenters (www.thiesmedicenter.de/shop) bestellbar.

Pressekontakt

Merle Florstedt

Otto Bock HealthCare GmbH, Max-Näder-Str. 15, 37115 Duderstadt

Telefon: (05527) 848-1771
Fax: (05527) 848-3360

E-Mail: presse@ottobock.de
Internet: www.ottobock-group.com