24.06.2015

DGMP vom 24.-27.06. in Kassel

28. Jahrestagung der Deutschsprachigen Medizinischen Gesellschaft für Paraplegie e. V.

Querschnittlähmung ohne Trauma? Zu diesem Thema lädt die Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegie e. V. vom 24.-27.06.2015 nach Hessisch Lichtenau und Kassel ein.

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. med. Marion A. Saur, 2. Vorsitzende des Vereins und Chefärztin des Querschnittgelähmten Zentrum Hessisch Lichtenau, möchte sich der Kongress "dem stetig ansteigenden Anteil an Patienten, die ohne für sie erinnerliches Trauma in die Zentren kommen, widmen. Das Fragezeichen macht die Herausforderungen deutlich, die sich uns als behandelndes Team stellen: wir müssen uns neben dem höheren Lebensalter, der Multimorbidität unserer Patienten, mit der psychischen Traumatisierung, dem Abschied von Gewohntem, der Veränderung des gesamten Lebenskonzeptes der Betroffenen auseinandersetzen und versuchen neue Perspektiven aufzuzeigen. Trotz wirtschaftlicher Zwänge und immer häufigerer Forderung nach Effizienz, müssen wir zum Wohle der Betroffenen eine lückenlose, qualitativ hochwertige und erfolgreiche Versorgung gewährleisten. Entscheidend ist der Dialog zwischen den beteiligten Berufsgruppen. Der DMGP Kongress bietet hierfür den Raum."

Neben verschiedenen wissenschaftlichen Vorträgen wird die Veranstaltung von einer fachbezogenen Industrieausstellung begleitet. Dort ist auch Ottobock vertreten und stellt dort u.a. die Sondersteuerungen vor.

Das Programm und alle Informationen finden Sie unter www.dmgp-kongress.de

Programm und Informationen
Produktinformationen