12.11.2014

Wählen Sie den Behindertensportler des Jahres 2014!

Stimmen Sie noch bis zum 22. November für Ihre Favoriten ab.

Noch bis zum 22. November läuft die entscheidende Phase der Sportlerwahl des Deutschen Behindertensportverband (DBS), die auch in diesem Jahr von Ottobock präsentiert wird.

Unter www.dbs-sportlerwahl.de kann öffentlich abgestimmt werden, wer die Behindertensportler des Jahres 2014 sein werden. Mit im Rennen ist die von Ottobock geförderte Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen. Das Foto stammt vom Viertelfinale in London 2012, bei dem Deutschland auf dem Weg zu Gold den Gastgeber England 55:44 besiegt hat.

In den drei Kategorien Sportlerin, Sportler und Teams stehen jeweils drei Spitzenathleten zur Auswahl, die es nach der ersten Wahlrunde ins Finale geschafft haben. Erstmals in diesem Jahr haben Journalisten ihre Favoriten aus den vom DBS nominierten 32 Einzelsportlern und 7 Teams bestimmt. In die öffentliche Wahlrunde gewählt wurden:

Sportlerinnen: Andrea Eskau (Ski nordisch/Radsport), Anna Schaffelhuber (Ski alpin) und Anja Wicker (Ski nordisch).

Sportler: Mathias Mester (Leichtathletik), Markus Rehm (Leichtathletik) und Michael Teuber (Radsport).

Teams: Nationalmannschaft Rollstuhlbasketball Damen, Nationalmannschaft Rollstuhlbasketball Herren U 22 und das Tischtennis-Team Brüchle/Schmidberger.

Die Gewinner aus dieser zweiten, öffentlichen Wahlrunde werden am Sonnabend, den 29. November, ab 19 Uhr im Deutschen Sport & und Olympia Museum in Köln vom DBS zu den Behindertensportlern des Jahres 2014 gekürt. Die Finalisten werden ab dem 17. November wahlbegleitend im ARD-Morgenmagazin (zwischen 5:30 Uhr und 9 Uhr) vorgestellt.

www.dbs-sportlerwahl.de

Alle Informationen des Veranstalters Deutscher Behindertensportverband unter www.dbs-npc.de