Funktionelle Elektrostimulation (FES)

Über funktionelle Elektrostimulation (FES) können Nerven aktiviert werden, die das zentrale Nervensystem nicht mehr ansteuert. Der elektrische Impuls wird in seiner Intensität exakt auf den Patienten abgestimmt und erreicht ihn entweder von außen. Beim L300 Go wird der Peronäusnerv aktiviert, der für die Fußhebung zuständig ist.

Der Nerv gibt das Signal an die Muskeln im Unterschenkel weiter, die daraufhin den Fuß heben. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass Sie Ihre Muskeln dadurch trainieren. Damit FES eingesetzt werden kann, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, deren Vorliegen jeder Patient individuell mit einem Spezialisten abklären muss.

FES kann viele Vorteile bieten:

  • Hebt den Fuß im richtigen Moment
  • Der Gang wird schneller und fließender
  • Weitere Wegstrecken sind möglich
  • Gehen ist weniger anstrengend
  • Weniger Konzentration auf die Schritte ist erforderlich
  • Selbstvertrauen und Sicherheit werden gestärkt
  • Mobilität wird gesteigert
  • Zugewinn an Unabhängigkeit im Alltag


L300 Go

L300 Go unterstützt bei Fußheberschwäche, auch dann, wenn das Knie instabil ist. Durch funktionelle Elektrostimulation werden die Nerven aktiviert, die den Fuß anheben. Die Möglichkeit der Mehrkanalstimulation sorgt für eine sehr ausbalancierte Bewegung des Fußes.

mehr

L100 Go

L100 Go unterstützt bei Fußheberschwäche. Mittels funktioneller Elektrostimulation werden die Nerven, die für das Anheben des Fußes verantwortlich sind, durch elektrische Impulse aktiviert. L100 Go arbeitet mit einem Stimulationskanal.

mehr