12.03.2020

Myo Plus Mustererkennung und bebionic im TV

Wie Wolfgang Bauer seine Prothese mit Hirnimpulsen steuert

Lernfähige Prothesen, wie die bebionic Hand von Ottobock, eröffnen Amputierten ganz neue Möglichkeiten alltägliche Bewegungsabläufe wie das Binden von Schuhen, das Einnehmen von Mahlzeiten oder das Öffnen von Türen intuitiv und natürlich auszuführen – und das in Echtzeit.

Sensoren auf dem Stumpf erkennen die Muskelsignale und steuern damit die Elektromotoren der myoelektrischen Prothese. Möglich macht das Künstliche Intelligenz.

Musste man früher Muskelkontraktionen erzeugen und lernen, die Prothese zu bedienen, lernt heute die Kunsthand vom Anwender und erkennt Bewegungsmuster.

Im Januar war der SWR zu Gast bei Ottobock in Duderstadt, um Wolfgang Bauer mit seiner Myo Plus Versorgung zu filmen. Wolfgang erzählt seine Geschichte und demonstriert den Umgang mit seiner Prothese im beruflichen Alltag als Landwirt. Der Beitrag zum Thema Künstliche Intelligenz und Mustererkennung , war jetzt in der Sendung W wie Wissen in der ARD zu sehen und ist online in der ARD-Mediathek verfügbar. Am 12. März wird er nochmal im TV ausgestrahlt: um 21 Uhr in der SWR-Sendung Odysso.

Zum Beitrag: https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/videos/prothese-video-100.html