„Mobilmacher“ motivieren Patienten

Schlaganfall-Patient Dirk und seine Orthopädietechnikerin als Mobilmacherin an seiner Seite

Ottobock setzt auf indikationsbasierte Kampagne zum Welt-Schlaganfalltag

Am 29. Oktober 2019, dem „World Stroke Day“ (Welt-Schlaganfalltag), startet Ottobock in Deutschland, Österreich und der Schweiz die cross-mediale Marketingkampagne „Mobilmacher“. Im Mittelpunkt stehen dabei nicht nur die von Schlaganfall Betroffenen, sondern die Menschen, die sich für sie einsetzen: Angehörige und Freunde geben Kraft, Physiotherapeuten motivieren zu Fortschritten und Orthopädietechniker helfen mit passenden Hilfsmitteln wieder auf die Beine. Alle diese Menschen sind Mobilmacher!

„Fast jeder von uns kennt jemanden, der einen Schlaganfall erlitten hat. Mit unserer neuen Kampagne schaffen wir Aufmerksamkeit für Menschen mit Schlaganfall und rücken gleichzeitig, ihre ganz persönlichen Mobilmacher in den Vordergrund“, sagt Erik Pahl, Leiter des Bereichs NeuroRehabilitation bei Ottobock. „Unsere Produkte und unsere Marke treten dabei bewußt in den Hintergrund.“

„Meine Orthopädietechnikerin hat mir wieder auf die Beine geholfen.“

In Deutschland erleiden jedes Jahr etwa 270.000 Menschen einen Schlaganfall. Einer von ihnen ist Dirk aus Köln, der mit Anfang 40 einen Schlaganfall hatte. „Ich konnte mich anfangs nicht mehr bewegen, nicht mehr richtig sprechen“, erinnert sich Dirk. Aus der ersten Früh-Reha wurde er im Rollstuhl entlassen, „aber ich wohne mit meiner Frau und den drei Kindern im dritten Stockwerk eines Altbaus. Das musste ich schaffen und dafür habe ich trainiert und Stufe um Stufe geübt.“ Mit Erfolg – er ist die drei Stockwerke bald selbstständig hochgegangen.

Nach weiteren Reha-Aufenthalten testete Dirk ein Produkt, das auf Basis der funktionellen Elektrostimulation (FES) arbeitet. Er leidet als Folge des Schlaganfalls an einer Fußheberschwäche, und bei dem neuartigen Stimulationssystem werden die Nerven, die das zentrale Nervensystem aufgrund der Erkrankung nicht mehr ansteuern kann, durch elektrische Impulse aktiviert. „Fünf Jahre nach meinem Schlaganfall kann ich jetzt wieder stolperfrei laufen, weil meine Orthopädietechnikerin mich mit der neusten Technologie versorgt hat“, so Dirk. „Ich bin dankbar, sie als Mobilmacherin an meiner Seite zu haben.“

Erfahren Sie mehr unter: www.ottobock.de/mobilmacher

Ansprechpartner für Medien

Gesa Liss
Unternehmenskommunikation
Ottobock SE & Co. KGaA
Prenzlauer Allee 242, 10405 Berlin
Telefon: 030 398 206 223
Handy: 0151 4416 1837
E-Mail: gesa.liss@ottobock.de

Weiterführende Links