Gehtraining mit Beinprothese

Werden Sie wieder fit für Ihren Alltag

Ziel der Rehabilitation ist es, Sie optimal auf das Leben mit Ihrer Prothese vorzubereiten. Dazu zählt zum einen, dass Sie durch gezielte Physiotherapie Kraft, Ausdauer und Koordination wiedererlangen. Zum anderen werden Sie in einem speziellen Gehtraining im Umgang mit Ihrer Prothese geschult.

Beim Gehtraining von Oberschenkelamputierten spielt außerdem die grundsätzliche Funktionsweise des Kniegelenkes eine große Rolle. Im Optimalfall wird daher das Schulungs- und Trainingsprogramm auf die verwendeten Prothesenpassteile abgestimmt. Das Programm sollte darauf ausgerichtet sein, alltägliche Bewegungsabläufe wieder zu erlernen und Ihnen die Funktionsweise Ihrer Prothese näher bringen.

Informieren Sie sich hier, was ein Gehtraining für Beinamputierte beinhaltet.


Korrektes An- und Ausziehen der Prothese

Die Prothese selbstständig und richtig an- und ausziehen: Das ist die Basis für das Gehen mit Prothese, die Sie als erstes üben werden. Gegebenenfalls müssen Angehörige Ihnen anfangs helfen. Es ist also wichtig, auch sie in die Rehabilitation mit einzubeziehen. Ziel ist jedoch, dass Sie dies mit etwas Übung auch ohne Unterstützung bewältigen können. Je nach Art Ihrer Prothese und den Gegebenheiten Ihres Stumpfs gibt es verschiedene Methoden zum Anziehen einer Prothese. Ihr Therapeut oder Orthopädietechniker wird Ihnen zeigen, welche die für Sie geeignete Methode ist.

Unterschenkelprothese mit Ausstoßventil und Kniekappe anziehen

Oberschenkelprothese mit Pin-Liner anziehen (Shuttle Lock System)


Hinsetzen und Aufstehen mit Prothese

Nach dem korrekten An- und Ausziehen der Prothese sind das Aufstehen und Hinsetzen die nächsten Alltagsbewegungen, die Sie erlernen werden. Anwendern mit Oberschenkelamputation, die mit einem Kniegelenk mit Hinsetzunterstützung versorgt sind, können beim Hinsetzen beide Beine belasten. Diese Funktion bieten z.B. das Prosedo, Kenevo, C-Leg® 4, Genium oder Genium X3 von Ottobock. Auf diese Weise kann die erhaltene Seite enorm geschont werden, wodurch sich vorzeitige Überlastungserscheinungen vermeiden lassen. Aus dem gleichen Grund sollten auch Anwender mit Unterschenkelamputation beim Hinsetzen und Aufstehen beide Beine gleichmäßig belasten.

Gehen in der Ebene

Wenn Sie im generellen Umgang mit der Prothese sicher sind, können Sie mit dem eigentlichen Gehtraining beginnen. Jetzt geht es um die Verbesserung des Gleichgewichts und der Koordination, eine ausreichende Gewichtsübernahme auf die Prothesenseite und die Aufrichtung von Becken und Oberkörper. Außerdem achtet Ihr Therapeut weiterhin darauf, Ihre Muskeln zu stärken, da kräftige Muskeln eine wichtige Bedingung für eine stabile Körperhaltung während des Gehens sind.

Zunächst lernen Sie, wie Sie zwischen den Holmen eines Barrens Ihr Körpergewicht verlagern und auf einem Bein stehen. Belasten Sie dabei nicht nur die Arme und Ihr erhaltenes Bein, sondern trauen Sie sich, auch auf Ihrer Prothese zu stehen. Sobald Sie das Gehen im Barren beherrschen, folgen die ersten Gehübungen im freien Raum. Erstes Ziel ist, dass Sie nach und nach eventuell benötigte Gehhilfen reduzieren. Dies erreichen Sie durch eine Kombination aus der richtigen Gehtechnik und der Kräftigung der Rumpfmuskulatur. Bei allen Gehübungen überwacht Ihr Therapeut, dass sich keine Gangfehler einschleichen. Er steht Ihnen anfänglich stets zur Seite und bietet Hilfestellungen an. Diese werden Sie nach und nach aber nicht mehr brauchen.

Wenn Sie das Gehen auf ebenem Grund beherrschen, werden Sie auch üben, auf verschiedenen anderen Untergründen zu gehen.

Sicheres Gehen auf Treppen und Rampen

Im Alltag werden Sie immer wieder auf Hindernisse treffen, dazu zählen zum Beispiel Bordsteinkanten, Treppenstufen im Haus oder schräge Ebenen bei Garageneinfahrten. Sicheres Gehen auf Treppen und Rampen ist ein allgegenwärtiger Bestandteil Ihres täglichen Lebens und wird im Gehtraining mit Ihnen geübt. Die einzelnen Komponenten Ihrer Prothese entscheiden darüber, welche Gehtechnik die richtige für Sie ist.



Weiterführende Themen