05.04.2019

Der neue Skeo Sealing Silikonliner

Einfach, sicher und funktional.

Mit dem neuen Skeo Sealing bringt Ottobock einen Silikonliner auf den Markt, der den Erfahrungen und besonderen alltäglichen Herausforderungen von Anwendern mit transfemoraler Amputation oder Knieexartikulation Rechnung trägt – denn er vereint Funktionalität mit einem hohen Maß an Sicherheit und einfacher Handhabung.

Sein stabiler und strapazierfähiger Dichtungsring gibt Halt und sorgt für eine sichere und zuverlässige Prothesenanbindung. Der Skeo Sealing ist in zwei unterschiedlichen Varianten erhältlich – mit einer Dichtungsringhöhe von 10cm oder 17cm. So lässt sich der Liner optimal an jede Stumpfvoraussetzung anpassen. Über die gesamte Linerlänge oberhalb des Dichtungsringes ist eine Matrix integriert, die den Längshub in der Schwungphase minimiert. Dadurch entsteht weniger Reibung und die Gefahr von Hautirritationen wird verringert. Aufgrund seiner glatten Außenbeschichtung lässt sich der Skeo Sealing besonders leicht an- und ausziehen. Der Einstieg in die Prothese ist ohne Anziehspray oder andere Hilfsmittel möglich. Der im Liner enthaltene antibakterielle Zusatzstoff Skinguard verhindert zudem die Vermehrung von Bakterien und schützt so vor unangenehmen Gerüchen. Durch die Texturierung der Innenseite haftet der Liner gut am Stumpf, ohne zu kleben.

Der Skeo Sealing kann mit Ausstoßventilen sowie mit dem elektronischen Harmony-System verwendet werden.

Weiterführende Links