Therapie

Fördern und erhalten

Als Ziel bei Therapien aller Art gilt es, die bestehenden Fähigkeiten Ihres Kindes zu erhalten und die Entwicklung dem individuellen Tempo entsprechend zu fördern.

Therapien und Hilfsmittel spielen beide eine wichtige Rolle, um die angestrebten Therapieziele zu erreichen. Mit dem Einsatz von Therapien kann bei Ihrem Kind ein Entwicklungsstand erreicht werden, der einen Hilfsmitteleinsatz erst möglich macht.

Hilfsmittel wiederum können weitere Therapieziele unterstützen.

Daher ist es besonders wichtig, dass neben Ärzten und Technikern auch ein enger Austausch mit den Therapeuten besteht. Eine gute Abstimmung zwischen Hilfsmitteln und Therapie kann dabei ebenso förderlich sein, wie ein gutes Verhältnis zwischen ihrem Kind und dem Therapeuten. Im Folgenden stellen wir Ihnen drei gängige Therapieformen kurz vor – die Physiotherapie, die Logopädie und die Ergotherapie.


Physiotherapie

Physiotherapeuten unterstützen und schulen Ihr Kind in der richtigen Körperhaltung und in physiologischen Bewegungen. Mit den geeigneten Hilfsmitteln unterstützen Sie auch außerhalb der Therapie die richtigen Haltungs- und Bewegungsmuster Ihres Kindes.

Logopädie

Bei der Logopädie geht es um die Stimme Ihres Kindes, um das Sprechen, aber auch um den Schluckvorgang. Dieser ist für Kinder mit Schluckstörungen von zentraler Bedeutung für die Nahrungsaufnahme.

Ergotherapie

Ergotherapie hilft Kindern, verlorene oder noch nicht vorhandene Fähigkeiten zu erlernen, die für den Alltag von Bedeutung sind. Sie schult die Bewegungsabläufe und betrachtet den Menschen ganzheitlich im Zusammenwirken von Bewegung, Wahrnehmung und Aufmerksamkeit.



Bewegung, Spielen, Therapie

Passende Hilfsmittel unterstützen Ihr Kind dabei, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten auszutoben.

mehr

Ottobock Kinder

Bewegung fördern, Leben gestalten! Kinder wollen spielen, lernen und am Leben teilhaben. Dies gilt auch für Kinder mit Einschränkungen. Erfahren Sie mehr über unsere passenden Hilfsmittel speziell für Kinder.

mehr